top of page

Kala - den Geist von psychischen Blockaden befreien

Du kannst den Zustand, in dem du dich befindest, positiv verändern. Du musst dafür nur etwas in dir selbst ändern, dein inneres Selbst im wahrsten Sinne des Wortes reinigen. Es von Blockaden wie zum Beispiel Schuldgefühlen befreien.



Grundvoraussetzung dafür ist, dass du dir mögliche psychische Blockaden ganz bewusst eingestehst, sie mit deinem mittleren Selbst als Teil deiner aktuellen Persönlichkeit aus mittlerem

Selbst, innerem Selbst und Ego erkennst:

  • Mentale Blockaden durch kreisende negative Gedanken, die zu keiner Lösung führen, sondern meist in sich selbst erfüllenden Prophezeiungen münden, zum Beispiel lähmende Selbstzweifel, fehlender Glaube an das Gute im Menschen und im Leben allgemein

  • Emotionale Blockaden, wunde Punkte, die eine angemessene Reaktion auf bestimmte Ereignisse, ja manchmal schon auf absolute Kleinigkeiten verhindern, zum Beispiel irrationale Schuldgefühle sich selbst oder anderen gegenüber, Angst oder Panik, Wut oder Euphorie

  • Systemische Blockaden, Verstrickungen, Dynamiken und Anmaßungen, die sich in Systemen, also einer nach bestimmten Regeln organisierten Gruppe von Menschen, ergeben, zum Beispiel der Verzicht auf das eigene Glück aus Liebe oder Treue zu einem Familienmitglied

  • Körperliche Blockaden mit psychosomatischer Ursache, Schmerzen und Verspannungen, Hautprobleme und Asthma, laut Bundesverband Deutscher Internisten auch ca. 40 Prozent der Patienten mit Herzbeschwerden, zum Beispiel Nacken- oder Rückenschmerzen und -verspannungen, chronisch entzündliche Darmerkrankungen, übermäßig trockene Haut und Juckreiz

Bist du eigentlich ein kommunikativ eher ruhiger Mensch, reagierst aber bei gewissen Themen und Situationen völlig über, sagst oder tust Dinge, die dir später sehr leid tun? Oder bist du in den Augen Deiner Freunde eine wirklich gute Partie, aber wenn es darum geht, einen neuen Parter oder eine neue Partnerin kennenzulernen, bist du plötzlich total unsicher, gehemmt? Hast du eine wichtige Präsentation oder die letzte Prüfung zum neuen Abschluss akribisch vorbereitet, alles funktionierte perfekt, und dann stehst du vor Publikum und alles ist weg?

Sicher kennst du mindestens eine dieser Situationen. Und es fallen dir bestimmt noch weitere ein.

Denke daran: Ca. 90 Prozent unseres Denken und Handelns werden von unserem inneren Selbst bestimmt. Die Ursachen für Blockaden liegen also fast immer in unserem inneren Selbst, in unserem Unterbewusstsein verborgen. Wurden von unserem mittleren Selbst zum Selbst-Schutz dorthin verdrängt.

Seien es negative und unverarbeitete Erlebnisse in unserer Kindheit, die ihre Spuren hinterließen. Oder ein stark belastendes Trauma, das nicht emotional verarbeitet wurde. Im Erwachsenenleben zeigen sie sich manchmal plötzlich und unerwartet, immer aber für uns nur schwer erklärbar als Emotionen, die unsere Lebensqualität einschränken.

Oft sind es auch frühere Suggestionen, also Aussagen von Autoritätspersonen wie Eltern, Erziehern oder Lehrern, die in unserem inneren Selbst hängen blieben. Genauso wie wir mit Affirmationen unser Unterbewusstsein positiv beeinflussen können, taten sie das früher vielleicht negativ. Aussagen wie „Du kannst aber auch gar nichts.“ oder „Aus dir wird ja sowieso nichts.“ lassen uns ein Leben lang an uns selbst zweifeln, wenn wir nichts dagegen tun. Indoktrinationen wie „Als Mann musst du stark sein.“, „Um geliebt zu werden, musst du perfekt sein.“ oder „Um Anerkennung zu bekommen, brauchst du einen gut bezahlten Job.“ jagen uns in ein Hamsterrad auf der Suche nach noch mehr Stärke, Perfektion und Prestige.

 

Befreie dich von den Blockaden Deines Lebens

Du willst dich von den Blockaden deines Lebens befreien?

Ganz impulsiv und intuitiv, aus dem inneren Selbst heraus wird jeder von uns sofort ja sagen. Klingt es doch immer erstmal gut, Blockaden zu beseitigen, Mauern einzureißen.

Doch du brauchst den ehrlichen, aufrichtigen Willen deines mittleren Selbst, diesen Wunsch, diese Bitte mit einer großen Ladung mana Willensenergie an dein inneres Selbst heranzutragen. Und es von dort mit viel mana Vitalenergie über die Aka-Schnur an dein hohes Selbst zu übergeben. Kommt von dort mana loa, die Lichtenergie des hohen Selbst zurück, sind die Voraussetzung für das Lösen deiner Blockade(n) geschaffen.

Nur leider sind allzu oft schon die Leitungen zum hohen Selbst verstopft. Dein inneres Selbst wird sich anfangs meist nicht trauen, mit der Bitte um Befreiung von den Blockaden an dein hohes Selbst heranzutreten. Gab es doch damals, als die Blockaden gebaut wurden, sehr gute Gründe, sie in dein Unterbewusstsein zu verbannen. Hinzu kommt das bei einigen von uns doch recht stark ausgeprägte Ego, das nur ungern auf ihm lieb gewordene Eigenheiten verzichten möchte. Seien sie auch noch so negativ.

Dein mittleres Selbst ist gefordert. Du musst dich ganz bewusst dafür entscheiden, dich von den Blockaden deines Lebens zu befreien, die Leitungen zu deinem hohen Selbst zu reinigen. Mit der Konsequenz, dass du dich selbst bewusst mit diesen Blockaden und ihren Ursachen konfrontierst. Denn nur so kannst du sie auch gegen die Widerstände deines Egos aus deinem inneren Selbst herauslösen und wirklich beseitigen.

 

Weg vom Autopilot

Die Kala-Reinigung hilft dir, deine Blockaden zu lösen und die Leitungen zu deinem hohen Selbst freizubekommen. Indem sie ganz bewusst den Autopiloten unseres inneren Selbst durch das bewusste Interagieren von mittlerem und innerem Selbst ersetzt:


Fülle Deinen mana-Speicher. Du wirst viel Energie benötigen, bis du noch mehr Energie zurück bekommst.


Schließe deine Augen. Konzentriere dich auf deinen Atem. Entspanne dich. Löse dich von allem, was dich beschäftigt.

Bist du entspannt, stelle dich in Gedanken deiner Blockade. Werde dir in deinem mittleren Selbst bewusst, dass es sie gibt. Identifiziere sie. Welche Situation, welches Verhaltensmuster, welche Schuld belastet dich besonders?


Versieh dein mittleres Selbst mit einer hohen Ladung mana Willensenergie. Damit es deinen Wunsch um Befreiung von dieser Blockade an dein inneres Selbst heranträgt.


Versieh dein inneres Selbst mit viel mana Vitalenergie, damit es die Aka-Schnur zu deinem hohen Selbst gegen innere Widerstände und gegen dein Ego knüpfen kann.


Verzeihe dir. Und verzeihe auch allen anderen, die dir vermeintlich negatives zutrugen.


Ist die Verbindung zu deinem hohen Selbst hergestellt, dein Geist gereinigt, wirst du den Regen des Segens spüren.


Es klingt so einfach. Das ist es auch. Aber es wird je nach Schwere der Blockade(n) nicht gleich beim ersten Mal funktionieren. Es braucht Zeit. Vor allem bei sehr tief sitzenden Blockaden und Schuldgefühlen. Wichtig ist daher, dass du den Prozess der Kala-Reinigung regelmäßig wiederholst.

Sieh ihn als eine Art meditative Zeremonie zur Befreiung von eventuell lebenslangen, negativen Denk- und Verhaltensmustern.

Bitte gib dir hier sehr viel Zeit. Nicht du bewusst, nicht dein mittleres Selbst entscheidet, ob du bereit für die Kala-Reinigung bist. Dein inneres Selbst ist es, was den Weg zu deinem hohen Selbst frei macht.

Wenn du selbst bereit bist, alles in dir zu reinigen, dann teile dies deinem inneren Selbst mit. Sei geduldig, ohne Zweifel. Es ist eine Offenbarung deines inneren Selbst und der Weg zum hohen Selbst.

 

コメント


コメント機能がオフになっています。
bottom of page